Bewertung und Begutachtung von WEA Fundamenten

Immer wieder treten bei Betreibern und Eigentümern von Windenergieanlagen Verunsicherungen durch schadhafte Fundamente auf. Um die Investitionen zu schützen und nicht auf den Kosten für die Instandsetzung sitzen zu bleiben, werden bei Verträgen mit Herstellern hohe Risiken seitens der Betreiber und Eigentümer eingegangen.


TurmbewegungsmessungDie Turmbewegungsmessung bildet das elementare Instrument, um den Zustand der Turmeinspannung im Fundament bewerten zu können und eine gegebenenfalls notwendige Instandsetzung zu planen. Mit dieser Messmethode prüft man, ob ein Turm im Fundament fest verankert ist. Das die elastische Dehnung des Turms bei der Messung ermittelt und eliminiert werden kann, ist ein Vorteil des verwendeten Messverfahrens. Präzise Ergebnisse können dadurch geliefert werden.


Qualitätssicherung und Überwachung bei Neubau von WEA-Fundamenten, Kabel- und WegebauAuf den Gebieten der Überwachung des Neubaus von Fundamenten, Kabel- und Wegebau sind die Mitarbeiter der 8.2 Gruppe mit jahrelanger Branchenerfahrung beratend aktiv. Die Bauüberwachung ist eine Maßnahme zur Qualitätssicherung und stellt einen reibungslosen Ablauf der vorbereitenden Arbeiten im Windpark bis zur  Errichtung der WEA sicher.  Stillstandszeiten bei Transport und Errichtung der WEA werden so minimiert.


Weitere Leistungsbereiche sind:

  • Konstruktionsberatung bei der Fundamentplanung
  • Due Diligence (DD) für WEA Projekte
  • Planung von Instandsetzungsmaßnahmen an WEA-Fundamenten
  • Qualitätssicherung und Bauüberwachung bei Instandsetzung von WEA Fundamenten

Foundation control